gotha.de - :: AKTUELLES

AKTUELLES

Unsere Beratungsstellen der MBE in Gotha und Arnstadt sowie die Projekte " Stärkung der Regelstrukturen der Migrationsberatung" in Stadt und Landkreis Gotha und des Ilm-Kreises arbeiten in der Präsenzberatung mit Terminvereinbarungen.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per Mail einen Termin zum Beratungsgespräch. Das vermeidet längere Wartezeiten.

Montag, bis Donnerstag

10:00 -12:00 Uhr

13:00 - 16:00 Uhr

Tel.: 03621-29340 03621-707278

Email:

Nutzen Sie auch den Briefkasten!

Danke für Ihr Verständnis!


Mensch und Hund: Hundetraining in Gotha-West

erstmals wird im Stadtteil Gotha-West ein professionelles Hundetraining für Einwohnerinnen und Einwohner angeboten. Über das gemeinsame Thema „Hund“ können sich unterschiedliche Gruppen begegnen, kennenlernen und Erfahrungen austauschen. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der interkulturellen Kommunikation, die Sensibilisierung für den Mitmenschen, der Abbau von sozialen Spannungen und der Umgang von Mensch und Hund. Seit Jahrhunderten sind Hunde als Nutztier und guter Freund treue Begleiter der Menschen. Für ein gelingendes Zusammenleben ist der richtige Umgang zwischen Mensch, Tier und Umwelt wichtig. Hierüber informiert das Training mit Andreas Kirchner, welcher zertifizierter Hundetrainer mit Berufsausbildung und Verhaltensberater ist und über jahrzehntelange Erfahrungen in diesem Bereich verfügt.

 

Programm:

„Mein liebes Tier: Wie baue ich eine gute Beziehung zu meinem Hund auf?“, Einführungsveranstaltung mit Vortrag am 1.10.2020.

„Daß mir der Hund das Liebste sei“: Mensch und Hund in Gotha-West, interkultureller Austausch zum Themenkomplex: Mensch, Hund und Gesellschaft am 8.10.2020. Beide Vorträge ohne Hund finden im Fairtrade-Café des Stadtteilzentrums Gotha-West statt (Beginn: 17.00 Uhr).

Die Stadtteilspaziergänge mit Hundetraining finden in zwei Gruppen für jeweils sieben Teilnehmende mit Hund am 13. und 15.10.2020 statt. Es laden ein: Jugendmigrationsdienst im Quartier des Diakoniewerkes Gotha, KommPottPora e.V., Stadtteilarbeit Gotha-West.

Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist das Stadtteilzentrum Gotha-West, Humboldtstraße 67, Beginn ist jeweils um 17.00 Uhr. Anmeldung und weitere Informationen: Jugendmigrationsdienst, Coburger Platz 1, Tel.: 7367193 oder 0172-4685360, E-Mail: jmd-imquartier@diakonie-gotha.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Im Anhang befindet sich das Plakat zu den Veranstaltungen.


Ausbildungsbörse 2020

Bereits zum 9. Mal lädt der Landkreis Gotha in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der IHK, der Kreishandwerkskammer, dem Firmenausbildungsverbund und weiteren Kooperationspartnern zur Ausbildungsbörse am 26. September von 10 bis 16 Uhr in das Staatliche Berufsschulzentrum „Hugo Mairich“ in die Kindleber Straße 99 b ein.

Für die Jugendlichen stehen derzeit die Chancen auf attraktive Ausbildungsberufe so gut wie nie zuvor: Zahlreiche Unternehmen suchen händeringend nach geeignetem Nachwuchs und locken die künftigen Fachkräfte mit interessanten Zusatzangeboten. Während der Ausbildungsbörse können die Schüler und Schülerinnen mit gestandenen Azubis und Personalchefs an den einzelnen Ständen ins Gespräch kommen. Wer bei der richtigen Berufswahl ganz sicher gehen möchte, kann aus den zahlreichen Betrieben einen Praktikumsplatz wählen. Diese Termine können teilweise schon im Rahmen der Ausbildungsbörse vereinbart werden. Insgesamt 60 Unternehmen, Handwerksbetriebe, Institutionen und Bildungsträger haben sich für den Termin angesagt.

Auf Grund der Covid-19-Pandemie sind in diesem Jahr einige Schutzmaßnahmen im Infektionsschutzkonzept für die Ausbildungsbörse festgeschrieben: So müssen Besucher und Veranstalte einen Mund-Nasen-Schutz tragen, der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten und es können zeitgleich maximal 200 Personen eingelassen werden. Personen mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung kann kein Einlass gewährt werden und es wird keine Versorgung angeboten.


Die sportlichste Familie gesucht!-Internationales Familiensportfest 19.09.2020 in Gotha-West


Die lokale Koordinierungs- und Fachstelle ist zentrale Ansprechpartnerin für den Arbeitsverbund des lokalen Aktionsplans.

Im Landkreis Gotha wird sie im Rahmen eines Einzelprojektes durch das Bundesprogramm “Demokratie leben!” und das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit gefördert.

Träger ist der Verein L’amitié e.V. Multikulturelles Zentrum Stadt und Landkreis Gotha.

Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle gehören

die Steuerung der Implementierung und Fortschreibung des lokalen Aktionsplans

die Koordinierung der einzelnen Projekte

die Beratung der Projektträger

die Begleitung der Arbeit des Begleitausschusses

die Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des Bundesprogramm “Demokratie leben!”, des Landesprogramm “denk bunt” und des Lokalen Aktionsplans

die Gewährleistung der Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Begleitung des Programms

die Erfassung der Projektdaten und Projektergebnisse

die Erstellung der Gesamtdokumentation

Koordinator:

Detlef Fengler
c/o Verein L’amitié e.V. Multikulturelles Zentrum Stadt und Landkreis Gotha

Humboldtstraße 95, 99867 Gotha
Telefon: 03621-703203, Mobil:    0177-7472940
E-Mail: wir-leben-demokratie@aikq.de , Web:https://wir-leben-demokratie.de/koordinierungsstelle/



Frohe Ostern!


Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder, Freunde und Partner,

wir möchten Sie heute informieren, dass wir ab sofort – zunächst bis zum 19.04.2020 – unsere Einrichtung geschlossen halten.

Wir bleiben trotzdem jederzeit für Sie erreichbar und unser Team steht Ihnen zur Verfügung. Die Beratungsstellen stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Nutzen Sie auch hier die zur Verfügung stehenden Medien um mit uns in Kontakt zu treten. Bitte haben Sie Verständnis, das zur Zeit keine persönlichen Kontakte möglich sind.

Zu allen Fragen, Belangen und Informationen können Sie sich gern mit uns über die bekannten Kontaktdaten,  in Verbindung setzen. Des Weiteren werden wir Sie über aktuelle Entwicklungen informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien beste Gesundheit.

Als Download stellen wir den Erlass des Freistaates Thüringen (s. Anhang), indem die Schließung von weiteren öffentlichen, gemeinnützigen und privaten Einrichtungen und Angeboten angeordnet wird zur Verfügung.

 



Herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag!

Es gab am 06. März zu unserer Veranstaltung einen regen Zuspruch und somit war es ein großer Erfolg. Vielen Dank an die Organisatoren!


Internationaler Frauentag 2020

Begegnungsnachmittatg mit Migrantinnen anlässlich des Internationalen Frauentages am 6. März im Rahmen des Projektes „Tsheihana“


Geplante Kurstermine:

1             20.01.2020          19.07.2020

2             02.03.2020          30.08.2020

3             20.07.2020          31.01.2021

4             01.09.2020          07.03.2021

5             01.02.2021          26.07.2021

6             08.03.2021          12.09.2021

7             26.07.2021          19.12.2021

8             13.09.2021          19.12.2021

 

Zielgruppe der BOF-Kurse sind Geflüchtete und Zugewanderte mit besonderem Förder- und Sprachunterstützungsbedarf, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

•         Geflüchtete müssen Asylberechtigte, anerkannte Flüchtlinge

•         oder Asylbewerberinnen/Asylbewerber bzw. Geduldete mit Arbeitsmarktzugang sein.

•         Darüber hinaus können Zugewanderte an BOF teilnehmen, die einen konkreten, individuellen, migrationsbedingten Förder- und Sprachunterstützungsbedarf haben, um eine Ausbildung zu durchlaufen.

•         Die Einschätzung des individuellen Unterstützungsbedarfs erfolgt bei Leistungsbeziehenden in Absprache mit der zuständigen Beratungs- und Integrationsfachkraft der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters.

•         Zur Zielgruppe gehören auch Angehörige der oben genannten Zielgruppe, die im Rahmen des Familiennachzugs nach Deutschland gekommen sind und eine Aufenthaltserlaubnis nach § 27 des Aufenthaltsgesetzes besitzen.

•         Ohne Altersbeschränkung

Sie sollen:

•         die Vollzeitschulpflicht des zuständigen Bundeslandes erfüllt haben,

•         über keine in Deutschland anerkannte berufliche Erstausbildung verfügen,

•         in der Regel einen Integrationskurs absolviert oder entsprechende schulische Maßnahmen (Klassen in allgemein-bildenden oder berufsbildenden Schulen) bzw. vergleichbare Vorbereitungsmaßnahmen abgeschlossen haben,

•         deutsche Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen nachweisen,

•         über Kenntnisse des deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystems verfügen

•         und eine Vorstellung davon haben, in welchen Berufsfeldern sie eine Berufsorientierung durchlaufen wollen.

Weitere Informationen hier! Flyer


Der Webauftritt der Seite https://www.willkommen-in-gotha.de wird ab sofort durch den Verein L´amitié e.V. Multikulturelles Zentrum Stadt und Landkreis Gotha betreut. Nähere Informationen erhalten sie hier.

Copyright 2011 | Verein L´amitié e.V. Gotha | 99867 Gotha | Humboldtstraße 95  | Telefon: 03621/ 29340